Naturheilpraxis Martin Reutter

Allergien

Allergien und Unverträglichkeiten nehmen rasant zu. 50% der Deutschen leiden unter verschiedenen Formen der Allergie oder Unverträglichkeit. Am offensichtlichsten ist der Heuschnupfen, wenn Nase und Augen entzündet sind. Warum ist das so ? Was kann man dagegen tun ?

Das Immunsystem regelt beim gesunden Menschen die Abwehr fremder, nicht lebensförderlicher Prozesse. Ob es sich um Atemluft, Nahrungsmittel, Umwelt,Umgebung oder auch soziale Kontakte handelt.
Wir finden das Immunsystem im ganzen Körper verteilt, beginnend an der Nasen- und Rachenschleimhaut mit den Mandeln, Lungen, Magen, im Darm sind 70% des gesamten Immunsystems, dann in den Lymphknoten, die sich vor allem an der Leiste, unter den Achseln und am Hals sammeln, aber auch im gesamten Zwischenzellraum und im Gewebe selbst tummeln sich Abwehr- Killer- und Fresszellen.

Die Aufgabe ist das Innere zu schützen vor dem Äußeren, aber doch durchlässig und aufnahmebereit zu sein um lebenswichtige, förderliche, anregende Impulse zuzulassen.

Es gibt nun unterschiedliche Ursachen warum das Immunsystem in eine Überreaktion kommt. Eine wichtige davon ist die chronische Überlastung mit Toxinen z.B. Giftig wirkende Stoffe, nicht abbaubare Chemikalien, Nahrunsmittelzusätze, Medikamente, Impfungen, schlecht verdaute Nahrung die bis zur Fäulnis im Darm liegen kann, Bakterientoxine, Herdgeschehen etc.
Durch vielerlei Belastungen ist die Regulationsfähigkeit unseres Abwehrsystems überfordert und kann oft nicht mal mehr unterscheiden was eigentlich lebensförderlich und was schädlich für unseren Körper ist.

Ist das Immunsystem nicht mehr in der Lage zu erkennen wer Feind und wer Freund ist, wehrt sich unser Körper gegen alles und kann nichts förderliches mehr zulassen. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und reagieren ständig über, oder resignieren und wehren uns gar nicht mehr.

In der Analogie zur Körperfunktion kann man die psychischen Prozesse hinzunehmen. Fragen Sie sich ob Ihr Schutzbedürfnis erfüllt ist, ob Sie eine ständige Abwehrhaltung bei sich kennen, wie gereizt reagieren Sie auf Äußeres das Sie nicht wollen? Wehren Sie sich gegen alles, aus der Not heraus sich nicht  angemessen verteidigen zu können? Gelingt es Ihnen sich selbst und Ihr Umfeld in einer förderlichen Gemeinschaft zu verbinden?

Die Clustermedizin verknüpft, durch vergleichen der Kristllisationsstrukturen, die Stoffwechselsituation eines Menschen mit allen denkbaren Störunen, und liefert mit der Clusteranalyse eine umfassende Darstellung aller allergisch wirksamer Stoffe, ob aus der Nahrung, aus der Luft, ob durch den Kontakt mit Stoffen oder durch soziale Kontakte verursacht.
Gleichzeitig bietet die Clusteranalyse Einblicke in alle anderen Stoffwechselprozesse und psychische Belastungen.

Daraus kann die Individuell passgenaue Behandlung durch Ihren Heilpraktiker folgen. Werden die Stoffwechselprozesse gestärkt und die Allergene, falls möglich, gemieden, folgt eine Entlastung des Immunsystems. Erst dann kann Förderliches und Aufbauendes wieder optimal verwertet werden - und Sie haben eventuell gelernt sich angemessen zu wehren wenn Ihnen etwas nicht passt.

Ob die Allergie auf der Haut als Ekzem, in den Lungen als Asthma, im Darm als Verdauungstörung oder Nährstoffmangel mit chronischer Müdigkeit vorkommt spielt keine Rolle. Der Schlüssel zum freien selbstbestimmten Leben liegt immer in einer angemessenen Verteidigungsstrategie- in Körper und Psyche.

Für akute Zustände ist das beliebte Cortison denkbar aber es bietet keine Lösung des Problems, sondern führt im Dauergebrauch meist zu einer Regulationsstarre.

Für die Entzündlichkeiten gibt es gute Heilmittel aus der Homöopathie und aus der Spagyrik, die grundlegende Veränderung aus der Allergiebereitschaft  zur gesunden Abwehr braucht jedoch individuelle Behandlung für mehr als vier Wochen :

Spagyro-Mischung ( in der Ludwigsapotheke Reichenbach erhältlich) mit
Heuschnupfen: Cardiospermum, Allium cepa, Aralia rac., Euphrasia, Propolis.
Hautausschlag:Cardiospermum, Vinca minor, ViolaTr. Propolis, Echinacea.
je nach Typ kann noch Belladonna , Phytolacca oder Entgiftungsmittel für Lymphe Leber und Niere dazukommen.

Bei Lungenbelastungen ist immer an den Darm zu denken.

Bewährt hat sich auch das Heuschnupfenmittel der DHU oder Urtica-Sambucus comp von Ceres.
Homöopathisch von Ceres: Mercurialis D2

Wie gesagt es bleibt immer eine individuelle Allergie und muss eine Individuelle Behandlung sein um das Problem grundlegend auflösen zu können.

Eine beschtützte und wehrhafte Zeit wünscht Ihnen
Ihr Martin Reutter

Apropos : schauen Sie mal unter Termine nach oder schicken Sie mir eine e-mail bei Fragen zu bestimmten Themen.


blind gif for layout