Naturheilpraxis Martin Reutter

unser Immunsystem...

...schafft die Abgrenzung unseres Organismus zur Außenwelt.
...hält Schädliches ab, läßt aber Förderliches, Aufbauendes herein.
...kann unterscheiden was zu uns selbst gehört , was fremd ist.
...vernichtet ohne Kompromiss oder arrangiert sich mit Störfaktoren
...wehrt Äußeres ab und Inneres (Darmschleimhaut,Bindegewebe).

Überlegen Sie doch mal, wo in unserem sozialen Umfeld, in der psychischen Analogie der Organfunktion ähnliche Situationen des Wehrens, Abgrenzens oder auch Aufnehmens und  Zulassens stattfinden- und wo diese Funktionen für Ihr eigenes Empfinden gestört sind.

Unser Immunsystem unser Abwehrsystem, erhält uns am Leben. Die grundlegende Funktion ist Wahrzunehmen. Wahrzunehmen wer bin ich, was gehört zu mir , was ist mir zuträglich, aber auch was schadet mir und muss ausgegrenzt oder zerstört  werden - körperlich und psychisch.

Ist unser Immunsystem gestört äußert sich dies in verschiedensten Symptomen:
Allergien, Hauterkrankungen, Ekzeme, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Tumorerkrankungen, Krebs, Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto Thyreoiditis, Fibromyalgie, Polyarthritis, Rheuma, Sklerodermie, Colitis ulcerosa, bestimmte Formen von Hepatitis ,Anämie, juveniler Diabetes Mellitus, Morbus Addison, Morbus Werlhof, Sjörgren-Syndrom, Muliple Sklerose.

Betrachtet man Autoimmunerkrankungen so unterscheidet unser Immunsystem nicht mehr das eigene vom Fremden und arbeitet zerstörend gegen das Eigene.

Meine Empfehlung ist neben den bekannten immunstärkenden Präparaten der Homöopathie, Spagyrik und Phytotherapie bewusst Ihre eigenen Grenzen zu definieren, genau nachzuspüren was Ihnen förderlich ist und zu Ihrem Eigenen werden soll, und was Sie schon lange aus Ihrem Leben verbannen wollen.

mir bleibt Ihnen ein wehrhafte und erkenntnisreiche Zeit zu wünschen.
Martin Reutter

 

 

 

 

 

 


blind gif for layout